m
Popular Posts
Follow Us

Warning: A non-numeric value encountered in /var/www/ud20_114/html/vf/wp-content/themes/newshub/framework/modules/title/title-functions.php on line 431
HomeVon fernEnglandMein nächstes Reiseziel: Sark

Mein nächstes Reiseziel: Sark

Sark Channel Island

 

Wohin fährst du??? – Das ist die häufigste Reaktion, die ich bisher auf das Nennen meines kommenden Reiseziels bekommen habe. Als hätte ich den Namen eines absolut unbekannten Landes weit, weit weg genannt.
Aber nein, es handelt sich lediglich um die Kanalinsel Sark. Gar nicht so weit weg von Deutschland und doch ein eher unbekanntes Reiseziel.
Als ich vor etwa drei Jahren die 360°-GEO Reportage über die Mini-Insel auf arte sah, wollte ich unbedingt mal nach Sark. Mit einer Größe von 5,5 km² gehört das Eiland zu den kleinsten Inseln im Ärmelkanal. Keine Autos (nur Trecker sind erlaubt), etwa 600 Einwohner und kaum Beleuchtung bei Nacht – für die einen ein Traum, für andere ein Rätsel. Was macht man denn eine ganze Woche auf so einer Insel?
Glaubt mir, es gibt sicher einiges zu entdecken! Und im Zweifelsfall liege ich den ganzen Tag im Garten meines B&B oder an einem der wenigen Strände und lese ein Buch. Kann man auch mal machen.
In der GEO Reportage habe ich bereits Sue Daly „kennengelernt“, die Inselfotografin, die außerdem die Rosen im Garten der Seigneurie pflegt. Sie hat für die gut gepflegte Homepage der Insel ein schönes Video gedreht. Vorsicht, akute Fernwehgefahr!

Zur Einstimmung 3 Fun Facts über Sark:

 

  • Sark ist als die jüngste Demokratie in Europa bekannt. Die wurde auf der Insel nämlich erst 2008 eingeführt.
  • Ende Februar wurde ein neuer Inselbewohner geboren. Ein großes Ereignis, da es das dritte Baby ist, das in den letzten 6 Jahren auf der Insel zur Welt kam.
  • Die Einwohner Sarks haben einen eigenen Pass (keinen britischen, sondern einen Kanalinselpass).

Ich werde mich mit dem Zug auf den Weg und vorher noch einen Abstecher nach Rouen machen. Habt ihr Tipps für die Stadt oder vielleicht, wie ich die lange Zugstrecke überstehe ohne den Langeweiletod zu sterben? 🙂

No comments

leave a comment